KulturPoetik 2005, Heft 1

Articles

  • Tillmann Köppe:
    Literatur als Sinnstiftung? (Details)
    Abstract
  • Sarga Moussa:
    La figure du Turc dans les Voyages en Orient, des Volney à Gautier (Details)
    Abstract
  • Sibylle Peters:
    Figuren des wissenschaftlichen Vortrags um 1800. Actio, Affekt, Anschauung – die Performance ›Denken‹ (Details)
    Abstract
  • Anja Schonlau:
    Das (Groß-)Hirn in der Krise. Zu Hofmannsthals ›Chandos-Brief‹ und Benns früher Prosa Unter der Großhirnrinde (Details)
    Abstract
  • Yahya Elsaghe:
    »Donnersmarck« und »Blumenberg«. Verschwinden und Wiederkehr jüdischer Charaktere in der Geschichte der Thomas Mann-Verfilmungen (Details)
    Abstract

Forum

  • Karl Eibl:
    Gibt es kulturelle Universalien? (Details)

KulturKlassiker

  • Bernd Auerochs :
    Ernst Cassirer (1874-1945), Philosophie der symbolischen Formen (1923-1929) (Details)

Reviews

  • Jörn Glasenapp:
    Udo Göttlich/Lothar Mikos/Rainer Winter (Hg.), Die Werkzeugkiste der Cultural Studies. Perspektiven, Anschlüsse und Interventionen. (Details)
    Abstract
  • Uwe Spörl:
    Konzeptionen von Performanz im Rück- und Ausblick
    Uwe Wirth (Hg.), Performanz. Zwischen Sprachphilosophie und Kulturwissenschaften. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2002 (stw 1575). 436 S. (Details)
  • Cornelia Ortlieb:
    Anne-Kathrin Reulecke, Geschriebene Bilder. Zum Kunst- und Mediendiskurs in der Gegenwartsliteratur. (Details)
    Abstract
  • Matthias Buschmeier:
    Kann die Schrift vor Augen zaubern?
    (1) Lambert Wiesing (Hg.), Philosophie der Wahrnehmung. Modelle und Reflexionen. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2002. 399 S.
    2) Karlheinz Barck u.a. (Hg.), Aisthesis. Wahrnehmung heute oder Perspektiven einer anderen Ästhetik. Stuttgart: Reclam 2002. 480 S.
    (3) Jonathan Crary, Aufmerksamkeit: Wahrnehmung und moderne Kultur. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2002. 408 S.
    (4) Max Ackermann, Die Kultur des Hörens. Wahrnehmung und Fiktion. Texte vom Beginn des 20. Jahrhunderts. Nürnberg: Hans Falkenberg Verlag/Institut für Alltagskultur 2003. 519 S.
    (5) Volker Mergenthaler, Sehen schreiben – Schreiben sehen. Literatur und visuelle Wahrnehmung im Zusammenspiel. Tübingen: Niemeyer 2002. 438 S. (Details)
    Abstract
  • Florian Steger:
    Literatur und Medizin
    (1) Rudolf Käser, Arzt, Tod und Text. Grenzen der Medizin im Spiegel deutschsprachiger Literatur. München: Fink 1998. 355 S.
    (2) Dietrich von Engelhardt/Hansjörg Schneble/Peter Wolf (Hg.), »Das ist eine alte Krankheit«. Epilepsie in der Literatur. Stuttgart, New York: Schattauer 2000. 302 S.
    (3) Giovanni Maio/Volker Roelcke (Hg.), Medizin und Kultur. Ärztliches Denken und Handeln im Dialog zwischen Natur- und Geisteswissenschaften. FS Dietrich von Engelhardt. Stuttgart, New York: Schattauer 2001. 290 S.
    (4) Literature and Medicine 20 (2001) 1, Science Fiction and the Future of Medicine. Issue editor Anne Hudson Jones. Baltimore, London: John Hopkins UP 2001. 95 S.
    (5) Fundamenta Psychiatrica 16 (2002) 4, Psychiatrie und Kunst. Stuttgart: Schattauer 2002. 60 S.
    (6) Brigitte Weingart, Ansteckende Wörter. Repräsentationen von AIDS. Frankfurt/M.: Suhrkamp (es 2250) 2002. 330 S. (Details)
    Abstract
  • Hans J. Rindisbacher:
    A Cultural History of Disgust
    (1) William Ian Miller, Anatomy of Disgust. Cambridge, Mass., London: Harvard University Press 1997. 336p.
    (2) Winfried Menninghaus, Ekel. Theorie und Geschichte einer starken Empfindung. Frankfurt/M.: Suhrkamp 1999. 591p.
    (3) Robert Rawdon Wilson, The Hydra’s Tale: Imagining Disgust. Edmonton: University of Alberta Press 2002. 445p.
    (4) Silvia Bovenschen, Über-Empfindlichkeit. Spielformen der Idiosynkrasie. Frankfurt/M.: Suhrkamp 2000. 265p (Details)
    Abstract
  • Dirk von Petersdorff:
    Kontingenzbejahung, Inklusionssemantik
    Uwe Hebekus/Ethel Matala de Mazza/Albrecht Koschorke (Hg.), Das Politische. Figurenlehren des sozialen Körpers nach der Romantik. München 2003. 264 S. (Details)

KulturLiteratur