Detailansicht

In: KulturPoetik 2003, Heft 2

Autor

Rüdiger Görner

Titel

The Poetics of Science. Understanding Scientific Metaphor in 19th- and 20th-Century European Literature

Kategorie

Beitrag

Abstract

Zur Literarisierung wissenschaftlicher Erkenntnis, einem Hauptmotiv in der Entwicklung neuzeitlicher Literatur, gehört das Auffinden oder bewusste Prägen von vermittelnden oder zumindest – im Sinne der Systemtheorie – anschlussfähigen Metaphern. Aber auch der umgekehrte Prozess ist mehr denn je im Gange: Die Wissenschaftssprache verwendet zunehmend Metaphern, um sich überhaupt noch verständlich machen zu können. Damit verabschiedet sie sich von einem Vermittlungskonzept, das in der ›Algebraisierung der Sprache‹ (Whitehead) sein Ideal sah. Einige der so entstehenden szientistisch-poetischen Bezugsfelder versucht dieser Beitrag diskurshistorisch und kulturtheoretisch zu vermessen.