Detailansicht

In: KulturPoetik 2008, Heft 1

Autor

Titel

Eingegangene Bücher und Neuerscheinungen

Kategorie

KulturLiteratur

Volltext

  • Susan Arndt/Dirk Naguschewski/Robert Stockhammer (Hg.), Exophonie. Anderssprachigkeit (in) der Literatur. Berlin 2007.
  • Wolfgang Behringer, Kulturgeschichte des Klimas. Von der Eiszeit bis zur globalen Erwärmung. München 2007.
  • Claudia Benthien/Steffen Martus (Hg.), Die Kunst der Aufrichtigkeit im 17. Jahrhundert. Tübingen 2006.
  • Hannes Bergthaller, Populäre Ökologie. Zu Literatur und Geschichte der modernen Umweltbewegung in den USA. Frankfurt/M. u.a. 2007.
  • Thomas Brandstetter/Christof Windgätter (Hg.), Zeichen der Kraft. Wissensformationen 1800-1900. Berlin 2007.
  • Kai Bremer/Fabian Lampart/Jörg Wesche (Hg.), Schreiben am Schnittpunkt. Poesie und Wissen bei Durs Grünbein. Freiburg  2007.
  • Burkhart Brückner, Delirium und Wahn. Geschichte, Selbstzeugnisse und Theorien von der  Antike bis 1900. 2  Bde. Hürtgenwald 2007.
  • Horst Brunner/Mathias Herweg, Gestalten des Mittelalters. Ein Lexikon historischer und literarischer Personen in Dichtung, Musik und Kunst. Stuttgart 2007.
  • Karin Bruns/Ramón Reichert (Hg.), Reader Neue Medien. Texte zur digitalen Kultur und Kommunikation. Bielefeld 2007.
  • Christoph Bode/Sebastian Domsch (Hg.), British and European Romanticism. Selected Papers from the Munich Conference of the German Society for English Romanticism. Trier 2007.
  • Georg Bollenbeck, Eine Geschichte der Kulturkritik. Von J.J. Rousseau bis G. Anders. München 2007.  
  • Mercedes Bunz, Vom Speicher zum Verteiler. Die Geschichte des Internet. Berlin 2006.
  • Kathrin Busch/Iris Därmann (Hg.), »pathos«. Konturen eines kulturwissenschaftlichen Grundbegriffs. Bielefeld 2007.
  • Mark Butler, Would you like to play a game? Die Kultur des Computerspielens. Berlin 2006.
  • Fanfan Chen, Fantasticism. Poetics of Fantastic Literature. The Imaginary and Rhetoric. Frankfurt/M. 2007.
  • Daniel A. Cohen, Pillars of Salt, Monuments of Grace. New England Crime Literature and the Origins of American Popular Culture, 1674-1860. Amherst, MA 2006.
  • Gerhard Danzer/Josef Rattner, Eros und Sexus. Ihre Befreier von 1500-2000. Würzburg 2007.
  • Markus Dauss/Ralf Haekel (Hg.), Leib/Seele – Geist/Buchstabe. Dualismen in der Ästhetik und den Künsten um 1800 und 1900. Würzburg 2007.
  • Stefanie Diekmann/Thomas Khurana, Latenz. 40 Annäherungen an einen Begriff. Berlin 2007.
  • Andrea Dortmann, Winter Facets. Traces and Tropes of the Cold. Oxford u.a. 2007.
  • Jochen Dreher/Peter Stegmaier (Hg.), Zur Unüberwindbarkeit kultureller Differenz. Grundlagentheoretische Reflexionen. Bielefeld 2007.
  • Carolin Duttlinger, Kafka and Photography. Oxford 2007.
  • Karl Eibl/Katja Mellmann/Rüdiger Zymner (Hg.), Im Rücken der Kulturen. Paderborn 2007.
  • Robert Eisenhauer, Archeologies of Invective. New York u.a. 2007.
  • Wolfgang Ernst, Das Gesetz des Gedächtnisses. Speichermedien als Übertrag des 20. Jahrhunderts. Berlin 2007.
  • Walter Fähnders (Hg.), Nomadische Existenzen. Vagabondage und Boheme in Literatur und Kultur des 20. Jahrhunderts. Essen 2007.
  • David Feeney, Toward an Aesthetics of Blindness. An Interdisciplinary Response to Synge, Yeats, and Friel. New York u.a. 2007.
  • Bernhard Fetz/Hannes Schweiger (Hg.), Spiegel und Maske. Konstruktionen biographischer Wahrheit. Wien 2006.
  • Svenja Flaßpöhler/Tobias Rausch/Christina Wald (Hg.), Kippfiguren der Wiederholung. Interdisziplinäre Untersuchungen zur Figur der Wiederholung in Literatur, Kunst und Wissenschaft. Frankfurt/M. u.a. 2007.
  • Susana Flörchinger, Der Begriff Kriminalität. Eine Entstehungsgeschichte. Berlin 2007.
  • Erik Forssmann, Kunst und Architektur im neuzeitlichen Europa. Ausgewählte Beiträge. Hg. v. Hermann Reidel. Hildesheim 2005.
  • Michael C. Frank, Kulturelle Einflußangst. Inszenierungen der Grenze in der Reiseliteratur des 19. Jahrhunderts. Bielefeld 2006.
  • Mark Galliker/Margot Klein/Sibylle Rykart, Meilensteine der Psychologie. Die Geschichte der Psychologie nach Personen, Werk und Wirkung. Stuttgart 2007.
  • Claire Gantet/Fabrice d'Almeida (Hg.), Gespenster und Politik 16. bis 21. Jahrhundert. Paderborn 2007.
  • Gunther Gebhard/Oliver Geisler/Steffen Schröter (Hg.), Heimat. Konturen und Konjunkturen eines umstrittenen Konzepts. Bielefeld 2007.
  • Rosemarie Gerken, La Toilette. Die Inszenierung eines Raumes im 18. Jahrhundert in Frankreich. Eine kulturhistorische Untersuchung. Mit einem Vorwort von Ekkehard Eggs. Hildesheim 2007.
  • Robert Gillett, Hubert Fichte. Eine kritische Auswahlbibliographie. Mit einem Vorwort von Holger Helbig. Lewiston, Queenston, Lampeter 2007.
  • Mechtild Gilzmer, Denkmäler als Medien der Erinnerungskultur in Frankreich seit 1944. München 2007.
  • Rüdiger Görner (Hg.), Mozart – eine Herausforderung für Literatur und Denken / Mozart – A Challenge for Literature and Thought. Unter Mitarbeit von Carly McLaughlin. Bern u.a. 2007.
  • Marjanne E. Goozé (Hg.), Challenging Separate Spheres. Female Bildung in Eighteenth- and Nineteenth-Century Germany. Oxford u.a. 2007.
  • Bernhard Greiner/Christoph Schmidt (Hg.), Arche Noah. Die Idee der »Kultur« im deutsch-jüdischen Diskurs. Freiburg 2002.
  • Dominik Groß/Tobias Heinrich Duncker (Hg.), Farbe – Erkenntnis – Wissenschaft. Zur epistemischen Bedeutung von Farbe in der Medizin. Berlin 2006.
  • Melanie Grundmann, Der Dandy. Wie er wurde, was er war. Eine Anthologie.
  • Mit einem Vorwort von Günter Erbe. Köln, Weimar, Wien 2007.
  • Frank Grunert/Friedrich Vollhardt (Hg.), Historia literaria. Neuordnungen des Wissens im 17. und 18. Jahrhundert. Berlin 2007.
  • Stephan Günzel (Hg.), Topologie. Zur Raumbeschreibung in den Kultur- und Medienwissenschaften. Bielefeld 2007.
  • Rainer Guldin, Die Sprache des Himmels. Eine Geschichte der Wolken. Berlin 2006.
  • George Gu?u/Iulia-Karin Patrut/Herbert Uerlings (Hg.), Fremde Arme – arme Fremde. ›Zigeuner‹ in Literaturen Mittel- und Osteuropas. Frankfurt/M. u.a. 2007.
  • Jürgen Hasse, Übersehene Räume. Zur Kulturgeschichte und Heterotopologie des Parkhauses. Bielefeld 2007.
  • Adrian Haus, Todesanzeigen in Ost- und Westdeutschland. Ein sprach- und kulturwissenschaftlicher Vergleich Todesanzeigen aus der Leipziger Volkszeitung und der Frankfurter Neuen Presse 1976 bis 2004. Frankfurt/M. u.a. 2007.
  • Claudia Hauser, Politiken des Wahnsinns. Weibliche Psychopathologie in Texten deutscher Autorinnen zwischen Spätaufklärung und Fin de siècle. Hildesheim 2007.
  • Johannes Heinrichs, Revolution aus Geist und Liebe. Hölderlins »Hyperion« durchgehend kommentiert. München u.a. 2007.
  • Elisabeth Hermann, Das Ich im Dialog mit dem Wir. Die Literarisierung kultureller Migration als kritische Auseinandersetzung mit der eigenen kollektiven Identität in Werken zeitgenössischer schwedischer Autorinnen und Autoren. Würzburg 2006.
  • Andrew Hiscock (Hg.), Mighty Europe 1400-1700. Writing an Early Modern Continent. Oxford 2007.
  • Karen Joisten (Hg.), Narrative Ethik. Das Gute und das Böse erzählen. Berlin 2007.
  • Gerhard R. Kaiser/Olaf Müller (Hg.), Germaine de Staël und ihr erstes deutsches Publikum. Deutsch-französischer Kulturtransfer um 1800. Heidelberg 2007.
  • Jörg Katerndahl, »Bildnerei von Schizophrenen«. Zur Problematik der Beziehungssetzung von Psyche und Kunst im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Hildesheim, Zürich, New York 2005.  
  • Uta Klein/Katja Mellmann/Steffanie Metzger (Hg.), Heuristiken der Literaturwissenschaft. Disziplinexterne Perspektiven auf Literatur. FS für Karl Eibl. Paderborn 2006.
  • Detlef Klewer, Die Kinder der Nacht. Vampire in Film und Literatur. Mit einem Vorwort von Brian Lumley und einer Einführung von Ingrid Pitt. Frankfurt/M. u.a. 2007.
  • Susanne Knaller, Ein Wort aus der Fremde. Geschichte und Theorie des Begriffs Authentizität. Heidelberg 2007.
  • Hans Krah/Michael Titzmann (Hg.), Medien und Kommunikation. Eine interdisziplinäre Einführung. Passau 2006.
  • Michal Kümper u.a. (Hg.), Makom – Orte und Räume im Judentum – Real.Abstrakt.Imaginär. Essays. Hildesheim 2007.
  • Eva Labouvie/Ramona Myrrhe (Hg.), Familienbande – Familienschande
  • Geschlechterverhältnisse in Familie und Verwandtschaft. Köln, Weimar, Wien 2007.  
  • Friederike Lampert, Tanzimprovisation. Geschichte – Theorie – Verfahren – Vermittlung. Bielefeld 2007.
  • Rudolf Langthaler (Hg.), Evolutionstheorie – Schöpfungsglaube. Würzburg 2007.
  • Karl Leydecker/Nicholas White (Hg.), After Intimacy. The Culture of Divorce in the West since 1789. Oxford u.a. 2007.
  • David Link, Poesiemaschinen – Maschinenpoesie. Zur Frühgeschichte computerisierter Texterzeugung und generativer Systeme. München 2007.
  • Isabelle Meuret, Writing Size Zero. Figuring Anorexia in Contemporary World Literatures. Brüssel u.a. 2007.
  • Silvia Naef, Bilder und Bilderverbot im Islam. Vom Koran bis zum Karikaturenstreit. München 2007.
  • Ulrich Oevermann/Johannes Süßmann/Christine Tauber (Hg.), Die Kunst der Mächtigen und die Macht der Kunst. Untersuchungen zu Mäzenatentum und Kulturpatronage. Berlin 2007.
  • Claire Omhovère, Sensing Space. The Poetics of Geography in Contemporary English-Canadian Writing. Brüssel u.a. 2007.
  • Stephan Packard, Anatomie des Comics. Psychosemiotische Medienanalyse. Göttingen 2006.
  • Sandra Petermann, Rituale machen Räume. Zum kollektiven Gedenken der Schlacht von Verdun und der Landung in der Normandie. Bielefeld 2007.
  • Nicolas Pethes/Jens Ruchatz/Stefan Willer (Hg.), Das Beispiel. Epistemologie des Exemplarischen. Berlin 2007.
  • Claus Pias (Hg.), Kulturfreie Bilder. Erfindungen der Voraussetzungslosigkeit. Berlin 2007.
  • Gyburg Radke, Die Kindheit des Mythos. Die Erfindung der Literaturgeschichte in der Antike. München 2007.
  • Ingeborg Reichle/Steffen Siegel/Achim Spelten (Hg.), Verwandte Bilder. Die Fragen der Bildwissenschaft. Berlin 2007.
  • Marc Ries/Hildegard Fraueneder/Karin Mairitsch (Hg.), dating.21. Liebesorganisation und Verabredungskulturen. Bielefeld 2007.
  • Martin Riesebrodt, Cultus und Heilsversprechen. Eine Theorie der Religionen. München 2007.
  • Eckard Rolf, Symboltheorien. Der Symbolbegriff im Theoriekontext. Berlin u.a. 2006.
  • Matthias Rothe, Lesen und Zuschauen im 18. Jahrhundert. Die Erzeugung und Aufhebung von Abwesenheit. Würzburg 2005.
  • Monika Schmitz-Emans, Fragen nach Kaspar Hauser. Entwürfe des Menschen, der Sprache und der Dichtung. Würzburg 2007.
  • Monika Schmitz-Emans (Hg.), Literature and Science/Literatur und Wissenschaft. Würzburg 2007.
  • Eckart Schörle, Die Verhöflichung des Lachens. Lachgeschichte im 18. Jahrhundert. Bielefeld 2007.
  • Bettina Schöne-Seifert, Grundlagen der Medizinethik. Stuttgart 2007.
  • Jörg Schöning (Hg.), Bewegte See. Maritimes Kino 1912-1957. München 2007.
  • Jürgen Seefeldt/Ludger Syré (Hg.), Portale zu Vergangenheit und Zukunft. Bibliotheken in Deutschland. Im Auftrag der Bundesvereinigung Deutscher Bibliotheksverbände e.V. (BID). Mit einem Vorwort von Barbara Lison. Hildesheim 3. überarb. Aufl. 2007.
  • Andrea Sieber, Medeas Rache. Liebesverrat und Geschlechterkonflikte in Romanen des Mittelalters. Köln 2007.
  • Markus Späth, Verflechtung von Erinnerung. Bildproduktion und Geschichtsschreibung im Kloster San Clemente a Casauria während des 12. Jahrhunderts. Berlin 2007.
  • Angela Stock/Cornelia Stott (Hg.), Representing the Unimaginable. Narratives of Disaster. Frankfurt/M. u.a. 2007.
  • Beatrix Ta, Von Städten des Realen zu Städten des Imaginären. Entwicklungstendenzen im hispanoamerikanischen Stadtroman des 20. Jahrhunderts. München 2007.
  • Ulrich Tadday (Hg.), Musikphilosophie. Sonderband Musik-Konzepte Nov. 2007.
  • Maria Takolander, Catching Butterflies. Bringing Magical Realism to Ground. Bern u.a. 2007.
  • Harald Tausch, »Die Architektur ist die Nachtseite der Kunst«. Erdichtete Architekturen und Gärten in der deutschsprachigen Literatur zwischen Frühaufklärung und Romantik. Würzburg 2006.
  • Erich Unglaub, Panther und Aschanti. Rilke-Gedichte in kulturwissenschaftlicher Sicht. Frankfurt/M. 2005.
  • Hein Viljoen/Chris N. van der Merwe (Hg.), Beyond the Threshold Explorations of Liminality in Literature. New York u.a. 2007.
  • Michael Bastian Weiß, Der Autor als Individuum. Die Wende zum Subjekt in Ästhetik und Kunst des 18. Jahrhunderts. Hildesheim 2007.
  • Godela Weiss-Sussex/Ulrike Zitzlsperger, Berlin. Kultur und Metropole in den zwanziger und seit den neunziger Jahren. München 2007.
  • Andrea Wetterauer, Lust an der Distanz. Die Kunst der Autoreise in der »Frankfurter Zeitung«. Tübingen 2007.  
  • Uwe Wirth (Hg.), Logiken und Praktiken der Kulturforschung. Berlin 2007.
  • Zeichen & Wunder. Zeitschrift für Kultur. 19 (2007) Nr. 50.