Detailansicht

In: KulturPoetik 2005, Heft 2

Autor

Robert M. Gillett

Titel

Disavowing a Deleterious Discourse. Jochen Hick`s Via Appia

Kategorie

Beitrag

Abstract

Fast nichts ist so bezeichnend, wie die Art und Weise, wie eine Gesellschaft mit ihren Krankheiten umgeht. In dieser Hinsicht sind die kulturpoetischen Einsichten, die uns die postmoderne Seuche AIDS ermöglicht, alles andere als erbaulich. In seinem Film Via Appia (1989) referiert Jochen Hick die verheerenden Diskurse, mit denen das Syndrom behaftet ist, und widerlegt sie. Dass viele Kritiker in ihrer Verurteilung des Films gerade auf diese Diskurse zurückgreifen, kann also paradoxerweise als Beweis für seinen Erfolg gelten.