Current Issue

KulturPoetik 2018, Heft 2

Articles

  • Nikola Roßbach:
    Die Unfassbarkeit des Ähnlichen. Die deutschsprachige Italienliteratur zwischen interkultureller Verständigung und transkultureller Vernetzung (Details)
    Abstract
  • Nils C. Ritter:
    Die Peripetie der Dinge. Heinrich von Kleist, Bruno Latour und die Relativierung des menschlichen Handlungsprivilegs. (Details)
    Abstract
  • Tobias Klauk / Tillmann Köppe:
    Ausdrucksqualitäten moderner Lyrik (Details)
    Abstract
  • Johannes Brunnschweiler / Alexandra Ludewig:
    Revision nationaler Selbsterzählungen in den 1950er Jahren. Eine transmediale Analyse von BAD DAY AT BLACK ROCK und Der Besuch der alten Dame (Details)
    Abstract

Forum

  • Christoph Schmitt-Maaß:
    Milieu, Stil und Medien. Umrisse einer Mediologie der Literaturkritik zwischen Früher Neuzeit und Gegenwart (Details)
    Abstract

KulturKlassiker

  • Agnes Karpinski:
    Jacob Burckhardt (1818‒1897), Die Cultur der Renaissance in Italien. Ein Versuch (1860)
    (Details)

Reviews

  • Vanessa Mangione:
    Über 200 Jahre Ehe im Überblick: Wienforts kulturhistorisches Sammelsurium
    Monika Wienfort, Verliebt, Verlobt, Verheiratet. Eine Geschichte der Ehe seit der Romantik. München: C.H. Beck, 2014. 336 S. 
    (Details)
  • Stephanie Blum:
    Skandale im weiten Feld der Interdisziplinarität
    André Haller/Hendrik Michael/Martin Kraus (Hg.), Scandalogy. An Interdisciplinary Field. Köln: Herbert von Halem Verlag, 2018. 229 S.
    (Details)
  • Angelika Jacobs:
    Stimmung als Methode des Verstehens
    Stefan Hajduk, Poetologie der Stimmung. Ein ästhetisches Phänomen der frühen Goethezeit. Bielefeld: transcript, 2016. 516 S. (Details)
  • Boris Roman Gibhardt:
    Das Wissen der Kunst als experimentelles System
    Rodin-Deutungen im 20. Jahrhundert und die Kontingenz des Moderne-Diskurses
    Dominik Brabant, Rodin-Lektüren. Deutungen und Debatten von der Moderne zur Postmoderne. Köln: Modern Academic Publishing, 2017. 330 S.
    (Details)
  • Adrian Froschauer:
    Bestimmt unbestimmt: Die Kunstphilosophie und die Game Studies
    Daniel Martin Feige, Computerspiele – Eine Ästhetik. Berlin: Suhrkamp Verlag, 2015. 205 S.
    (Details)

KulturLiteratur